Elite-Blutlinien

ASPN MATRIX PREMIER’S PICASSO

SNOWMASS MATRIX PREMIER XX (Vater)

beige, Snowmass, USA

Elite-Sohn des berühmten SNOWMASS MATRIX, dem feinsten QUECHUA Sohn weltweit. PREMIER’s Faser widerspiegelt in Feinheit , Konsistenz und Architektur die Qualität seines berühmten Vaters.  

Histogramm mit 3 Jahren:

MFD 18.0  SD 3.6  CV 20.1  0.7%>30  

 

ASPN COCO CHANEL (Mutter)

 

medium fawn, ¾  peruvian,

50% Snowmass-Genetik

Ihr Vater ist der 3-fache Color Champion CIMARRON GOLD LEGEND. Ihre Mutter SHANNON’S SERENITY eine Tochter von CPERUVIAN ALDO (Alianza) ist ebenfalls ein Ribbon-Winner. COCO’s erstes Cria war auf der Futurity 2012 erfolgreich.

Histogramm mit 3 Jahren:

MFD 19.1  SD 4.3 CV 22.7   1.7 %>30

SMOWMASS MATRIX (Großvater Vaterlinie)

 

beige, full peruvian (½ Accoyo) USA

MATRIX ist der feinste QUECHUA Sohn weltweit.  Neben seinem perfekten Körperbau ist es vor allem die Vliesqualität, die ihn so berühmt gemacht hat.  MATRIX hat einen Crimp mit einer extrem hohen Frequenz, den man als Merino x Vicuna Typ bezeichnen kann. Seine Faser ist extrem fein und sehr gleichmäßig über den Körper verteilt.  Er hat die Faserqualität auch mit zunehmenden Alter gehalten und genau das ist es, worauf es bei der Zucht von Alpakas ankommt.

MATRIX erzielte einen Verkaufspreis von 675.000 USD, eine der äußerst limitierten Decktaxen kostet immernoch 7.500 USD

 

Histogramm

MFD 14.4  SD  2.5  CV 17.4   0.3 %>30  CURV 66.0 (1.Schur)

MFD  16.6  SD 3.5  CV 21.0   0.4 %>30  CURV 56.6 (5.Schur)

Showerfolge:

8 x Champion, 12 x Platz 1, 5x Herdsire of the Year Light and Dark Colors

 

white, full peruvian, ½ Accoyo, USA

QUECHUA – Genetik ist weltbekannt. Trotz seines frühen Todes hat QUECHUA einen nachhaltigen Einfluss auf die internationale Alpakazucht ausgeübt. Seine Söhne sind weltweit als Deckhengste auf renommierten Alpakafarmen im Einsatz. Sein berühmtester Sohn ist SNOWMASS MATRIX, der feinste QUECHUA - Sohn weltweit, der für einen Weltrekordpreis von 675.000 USD versteigert wurde.

Showerfolge: 2006 & 2007 Light Herdsire of the Year

SNOWMASS QUECHUA (Urgroßvater - Vaterlinie)

 

SNOWMASS LEGACY’S LASS (Urgroßmutter Vaterlinie)

 

beige, ½ Accoyo, USA

LEGACY’S LASS ist eine der Schlüsselstuten von SNOWMASS Alpacas. Als Mutter von niemand anderen als SNOWMASS MATRIX ist sie THE QUEEN. Jahr für Jahr hat sie erstaunliche Crias produziert, eins wie das andere von atemberaubender Qualität.

Histogramm MFD / SD/ CV/ %>30 / CURV:

19.9, 3.6, 18.1, 1.3,  51.1   (1 Jahr)

21.1, 4.1, 19.2, 2.8, 47.6 (10 Jahre)

6PERUVIAN ACCOYO ELITE (QUECHUA-Vater)

 

white , Accoyo, Peru-Import 1998

ELITE repräsentiert eine Accoyo-Genetik, die es so selten zu sehen gibt. Seine Feinheit ist bemerkenswert, 18.2 Micron mit 6 Jahren! Sein Vlies ist unglaublich glänzend. Seine phänomenalen  Vlieseigenschaften hat er an seine Nachkommen weitergegeben.  Sein wohl berühmtester Sohn ist SNOWMASS QUECHUA.

Histogramm MFD / SD/ CV/ %>30

18.2, 3.4, 18.9, 0.9  (6 Jahre)

22.8, 4.4, 19.3, 6.2 (10 Jahre)

SNOWMASS MAREE LOVE (QUECHUA-Mutter)

white, full peruvian (½ Accoyo, ½ Alianza), USA

Tochter von PERUVIAN HEMINGWAY (Alianza) und Enkeltochter von PPERUVIAN CALIGULA (Accoyo). Mutter von SNOWMASS QUECHUA. Die wohl wichtigste Stute in der Geschichte von Snowmass Alpacas.

 

4PERUVIAN LEGACY

white, Accoyo, Peru-Import 1996

LEGACY’s Ruf ist legendär. Er übte einen nachhaltigen Einfluss auf die nordamerikanische Alpakazucht aus.  Er wurde 1996 aus Peru importiert. Seine Genetik ist sehr geschätzt. Er hat eine majestätische Präsenz  und eine dichte Bewollung mit Glanz, Softness und einer phänomenalen Crimpstruktur.  Ein 50% Anteil an LEGACY wurde 2005 für unglaubliche 750.000 USD verkauft,  ein Weltrekordpreis, der bis heute nicht übertroffen wurde.

LITTLE MISS JENNIFER

dark fawn, ½ Accoyo, USA

Tochter von PPPERUVIAN CAHUIDE (Accoyo) und Enkeltochter von PERUVIAN BUENO (Alianza). Sie ist die Mutter von SNOWMASS LEGACY’S LASS und die Großmutter von SNOWMASS MATRIX.

Mit einem Marktwert von 1,5 Millionen Dollar wurde LEGACY damit zum ersten Million Dollar Alpaca. Er hat seine hervorragenden Qualitäten an seine Nachkommen weitergegeben, die ihn dafür mit einer Fülle blauer Bänder und Championtitel geschmückt haben.

Histogramm mit 9 Jahren: 21.8, 4.0, 18.3, 2.3 (MFD,SD,CV,%>30)

LEGACY ist der Vater von SNOWMASS LEGACY’S LASS, der Mutter von SNOWMASS MATRIX.

5PERUVIAN CHACCU (Urgroßvater Vaterlinie)

 

beige, Peru-Import 1997

CHACCU war über viele Jahre ein gefragter Deckhengst und hinterließ einige unglaubliche Nachkommen. Er war zudem ein sehr lieber Alpakahengst. Seine Genetik ist gefragt bis heute. Seine Nachkommen überzeugen mit einer enormen Dichte, Feinheit, Glanz und hochfequentem Crimp zusammen mit einem schönen Phänotyp.

CHACCU ist der Vater von SNOWMASS CHACCU KACHINA, der Mutter von SNOWMASS MATRIX PREMIER XX.

Histogramm mit 2 Jahren:

MFD 19.0  SD 4.2  CV 22.1  %>30  1.7

 

CPERUVIAN ALDO (Urgroßvater Mutterlinie)

 

white, Alianza, Peru-Import, Kanada ALDO war einer der dichtesten Deckhengste in der kanadischen Alpakazucht. Er bediente alle Farben, mit farbigen Stuten produzierte er auch schwarze Crias. Er  war ein sehr gutmütiger Macho und hat diesen Charakter zusammen mit seiner unglaublichen Dichte an seine Nachkommen vererbt. Viele seiner Nachkommen waren auf Shows erfolgreich, so auch seine Tochter SHANNON’S SERENITY, die einige Schleifen gewann. SERENITY ist die Mutter von ASPN COCO CHANEL.

PERUVIAN HEMINGWAY  

white, Alianza, Peru-Import 1993

Es besteht kein Zweifel daran, dass HEMINGWAY den wohl größten Einfluss auf die Alpakazucht außerhalb Südamerikas hat.  Er kam mit dem ersten Import 1993 aus Peru und stammt aus der Rural Allianza Herde, der größten Alpakaherde der Welt. HEMINGWAY wurde dort von Roger Haldane, einem erfahrenen und erfolgreichen Alpakazüchter aus Australien selektiert. Haldane war von der Qualität des Vlieses beeindruckt und überzeugt, dass Hemingway das Potenzial hat, die Feinheit und den Glanz an seine Nachkommen weiterzugeben.

HEMINGWAY ist dann in den USA geblieben. Die Erfolg der Hemingway-Blutlinie ist wirklich beeindruckend.  Seine Nachkommen dominieren die Showringe in den USA, Kanada und Australien.  Seine Söhne, Enkel und Urenkel sind als Deckhengste in zahlreichen Alpakazuchten dieser Ländern im Einsatz.  Was ist das Markenzeichen der Hemingway-Nachkommen? Feinheit, ein niedriger Variationskoeffizient, Uniformität und Glanz.  Mit 14 Jahren hatte HEMINGWAY noch eine Faserfeinheit von 23 micron und einen CV von 16%, das ist es worauf es ankommt.

Mit 19 Jahren wurde Hemingway aus der Zucht genommen. Er hat der internationalen Alpakazucht seinen Stempel aufgedrückt.

HEMINGWAY produzierte mit PPPERUVIAN PASSION, einer weißen Alianza-Stute SNOWMASS PASSION FLOWER, die Mutter des dreifachen Color Champions CIMARRON GOLD LEGEND (Vater von ASPN COCO CHANEL)